Im Reich der linken Dumm- und Vielschwätzer

Die Linken sprechen andauernd über Toleranz und Pluralität. Aber nur so lange man ihre extreme Geisteshaltung und Weltanschauung teilt. Ansonsten werden die selben Leute gegenüber Andersdenkenden intolerant und militant. Ein neuerlicher Augenschein des Schreckens zum Jahresende bei Sozialisten und Stammgrünen.


Unseren Asozialen und Dauerstudenten von linksaussen wird es schon unter dem Jahr langweilig. Kein Wunder leben doch die meisten Genossen vom Staat und/oder gehen keiner geregelten Arbeit nach. In den Semesterferien zum Jahresende wird es dem dunkelroten Abschaum noch langweiliger als sonst. Die Genossen leben in den Tag hinein. Total krankhaft wie diese Leute dann in die Tastatur hauen und auch noch Andersdenkende verunglimpfen zur Gewalt aufrufen. 

 

 

Linksextremisten überlegen sich bereits wie sie das Ableben und die Beerdigung von Christoph Blocher feiern könnten. Dazu hat dieser Abschaum eine eigene Plattform aufgezogen. Das gleiche Spielchen könnte man auch mit den Altmarxisten aus der SP machen. Oder mit gewissen 68er aus der Journalistenzunft...

 

Da Bürgerliche aber größtenteils einer geregelten Arbeit nachgehen, wird kaum einer auf solche dummen Gedanken kommen. So etwas können nur Personen aus dem links-grünen Milieu, die geisteskrank sind. 


 

Seit jeher gibt es noch die extremen Blogger von linksaussen, die seit Jahren Andersdenkende verunglimpfen. Aber wer ganz weit links aussen steht, sieht alle anderen noch schnell als Rassisten und Antisemiten. Die Zeitung könnte diesen Blogger auch verklagen. 

  

 

Die allseits auf Facebook und Kommentarspalten bekannte Margi N. hat definitiv einen Sprung in der Schüssel. Schon seit Jahren hetzt diese Frau gegen Andersdenkende. Bekannt auch unter dem Namen Maggy R. Die Sozi-Gehirnwäsche funktioniert bei dieser armen Frau bestens. 

Mehr zu diesem und ähnlichen Themen siehe hier:

 

Grüne Genossen auf dem Prüfstand

Auf dem linken Auge blind

 

125 Jahre SP - Eine Partei demontiert sich selbst


Was der Kasperli nicht lernt, lernt Kaspar nimmermehr. Ein primitiver Hetzer und Fascho von linksaussen. 

 

 

Da spricht der ultralinke Hassprediger und Demagoge. Mir ist nicht bekannt, dass die Linken schon einmal zur Schweiz gestanden wären!!  

 

 

Beim nächsten Beispiel handelt es sich um einen Berufslinken, der politische Gegner als Pädophile, Rechtsextreme und Personen mit Zwangsneurose verunglimpfte. Der Gutmensch vom Dienst. Dieser hielt sich für besonders intelligent, indem er politische Gegner mit Anzeigen eindeckte, aber selber nicht mit einer Gegenanzeige rechnete. Der arme Teufel konnte sich dann bei der Einvernahme nicht mehr an seine diffamierenden Äußerungen erinnern...

 


Linkaussen-Désirée verbreitet Lügen und üble Hetze auf einer einschlägigen Facebook Seite der Linksextremen. Der angeschuldigte SVP Mann war nur einen Tag bei der Polizei und somit nicht in U-Haft. Schon gar nicht im Gefängnis. Es gilt die Unschuldsvermutung.


Nur dumm wurde die Grüne Kantonsrätin bei einer Feier mit dem SVP Mann von Zeugen am innigen und öffentlichen knutschen in einer Bar 
beobachtet. Deutet so nicht auf eine Vergewaltigung hin, nach Faktenlage von 27.12.14. Zudem floss am Ort der der Landamman-Feier reichlich Alkohol, ob und wer die K-O Tropfen verabreichte ist zur Stunde auch nicht erwiesen. Aber Hauptachse Linksaussen kann wieder hetzen und Unwahrheiten verbreiten!! 

 

 

Das  nächste Beispiel führt uns ganz deutlich vor Augen, dass Linke ganz miese Verlierer und Antidemokraten sind. Oder die Anleitung zum Roten Faschismus. 

 

na lieber Heinz, bist du wieder auf Abwegen, um solchen Schwachsinn zu verbreiten? Ist Dir auch eigentlich auch bewusst, dass du dich wegen Ehrverletzung strafbar machen kannst?? 

 

 

Fazit


Linke ZeitGenossen hetzen, verbreiten Lügen und reißen alles aus dem Zusammenhang, was hier wieder einmal anhand der aufgeführten Beispiele sehr eindrücklich bewiesen wurde. Die Liste dieser Verfehlungen und Anfeindungen ließe sich x-beliebig fortsetzen. Um Bürgerliche zu verunglimpfen ist Linken jedes Mittel recht. 

 

Die Linken und Netten vergessen dabei, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, was den meisten Linken offenbar nicht bewusst ist. Das Pendel kann auch zurückschlagen, einige Linke mussten in diesem Jahr bei der Polizei vortraben, andere beim Staatsanwalt. Unser Berufslinker aus Zürich-Nord hat sich da total verrechnet. Einige Linke werden für ihre üble Hetze und wegen Ehrverletzung 2015 noch einen  hohen Preis bezahlen!

 

Linke Spießgesellen und Demagogen, sprich linksaussen, haben immer das Gefühl die Meinungsfreiheit für sich alleine gepachtet zu haben. Die Linken reden immer sehr viel über Toleranz und Pluralität, aber leider nur solange man die Meinung der Linken teilt. Ansonsten werden die Linken sehr intolerant und militant. Es kommt leider nicht von ungefähr, dass die meisten politischen Straftaten derzeit nicht von Rechtsextremen stammen, sondern von Linksextremen. Es gilt den linksextremen Sumpf trocken zulegen. Die Schweiz braucht keine dunkelroten Faschos und Kapitalismusüberwinder!!

 

Die Linken sind tolerant, so lange sie bestimmen was Toleranz ist. Aber die Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße und gilt für alle Richtungen!!


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1

      Top Links

Links

Blogparade
Blogverzeichnis
Blogverzeichnis
Blogverzeichnis